7 Spielideen für die Keuschhaltung des Mannes

Die Keuschheit macht einen Mann zu einem perfekten Spielzeug für die eigenen Bedürfnisse und Wünsche.

Doch wie kann man denn eigentlich die keusche Zeit noch ein bisschen spannender gestalten, und dem armen Mann dann auch noch dazu etwas quälen? Diese 7 Ideen verraten Dir dazu mehr.

Die Männlichkeit auf ein kleines, und doch so nutzloses Organ beim Mann, zu reduzieren, ist doch auch der perfekte Weg ihn zu benutzen, zu formen, zu unterwerfen, zu erniedrigen und ihn dazu zu bringen, zu dienen, und zwar kompromisslos. Immerhin ist der Schlüssel zum Sexualleben (oder eben zum Keuschheitsgürtel) mit einer Kraft gepaart, die stärker nicht sein könnte.

Natürlich wird das Öffnen der Schelle großartig sein. Doch für viele Keuschlinge ist eben das Gefühl des Spiel, der Qual, des Teasing und des Verweigerns doch auch eine extrem unwiderstehliche Versuchung. Und deshalb sollte man doch wirklich das ein oder andere Keuschheitsspiel entdecken, oder? Los gehts.

 

Freiheit oder Qual – Lass die Würfel sprechen

Na, Mann muss doch auch mal Glück im Leben haben, oder? Und dann kann der Keuschling direkt etwas leiden. Allein Du entscheidest dann, wie viele Würfel Du Deinem Keuschling zur Verfügung stellen willst, um sich einen Orgasmus – oder längere Zeit in der Schelle – zu sichern. 

Ein artiger Keuschling bekommt vielleicht zwei, ein unerartiger sechs Würfel? Wieso nicht. Lass dennoch das Glück entscheiden.

Und die Regeln dann sind denkbar einfach: Du lässt den Keuschling würfeln. Die Augen, die angezeigt werden, bedeuten zusätzliche Tage in der Schelle. Und wenn man es noch aufregender machen möchte, verwendet man einfach unterschiedlich farbige Würfel, dessen Augenanzahl auch etwas anderes bedeutet. So könnte ein grüner Würfel zum Beispiel die Augenanzahl und damit zusätzliche Tage in der Schelle dann verdoppeln. Oder probiere doch einfach Würfel, die deutlich mehr Seiten als nur 6 haben. 

Und, um dem Keuschling nicht die Hoffnung zu nehmen: Eine Sechs, auf allen Würfeln zugleich, ist doch dann wirklich ein Orgasmus wert, oder?

 

Risiko vs. Belohnung

Für den schnellen Spiel und Spaß zwischendurch. Denn man kann dieses Keuschheitsspiel wirklich in höchst interessante Situationen verwandeln. 

Dabei stellst Du einfach Deinem Keuschling über den Tag verteilt verschiedene Herausforderungen, Fragen, oder auch Wünsche. So zum Beispiel ist es vielleicht eine Herausforderung im Fitnessstudio in der Schelle zu duschen? Und wenn man dabei erwischt wird, dann darf er vielleicht einen Tag früher als geplant aus der Schelle heraus. Oder sogar einen Orgasmus erleben.

Ob ihm diese peinliche Begegnung wohl wert ist, endlich wieder kommen zu dürfen?

 

Online-Schlüsselhalter

Die Kontrolle über den Schlüssel zum Keuschheitsgürtel einer völlig fremden Person überlassen?

Natürlich, das ist möglich. Es gibt Services, die anbieten, die Schlüssel an sch zu nehmen. Und so dann auch die Schlüssel so lange behalten, wie sie es wollen, und nicht einfach direkt der Schlüssel greifbar ist. Das erhöht die Spannung doch wirklich enorm.

Und was ist, wenn der Keuschling dann doch länger verschlossen bleibt?

 

Wähle das Bessere von zwei Übeln

Man stellt den Keuschling vor die Wahl, und er bekommt zwei wirklich fiese Aufgaben zugeteilt.

Etwas, was dem Keuschling gar nicht gefällt. Dann sollte er frei wählen, welches der beiden Übel er wählen wird. Dieses Übel sollte er aber natürlich mit Bravour meistern, sonst folgt eben direkt eine Bestrafung. Schafft er es doch, dann folgt vielleicht eine Belohnung.

Aber ob die dann ein Orgasmus sein wird?

 

Für eine Dauer ausgeliefert

Um dieses Spielchen spielen zu können, benötigt man ein Zeitschloss wie dieses hier. Du befestigst die Schlüssel des Keuschheitskäfig an einem Heizungsrohr (oder den Keuschheitsgürtel an sich, sofern möglich) mit einer Zeit Deiner Wahl in diesem Zeit-Schloss.

Sobald der Timer eingestellt ist, gibt es für den Keuschling kein Entkommen mehr und Du hast die völlige Entscheidungsgewalt über den Keuschling. Er ist also über die komplette Dauer ganz Dir, Deinen Gemeinheiten, Deiner Gnade, Deiner Lust ausgeliefert. Ein wirklich schönes zeitgemäßes und nützliches Spiel für die Keuschheit, auch als Bestrafung an sich. 

Und jetzt muss der Keuschling endlich alles tun, ohne Gnade, wie wundervoll, nicht wahr?

 

Das Murmelspiel

Ach, das ist wirklich eine sehr unterhaltsame Art und Weise, dem Keuschling auch einmal die Macht und Kontrolle über seinen eigenen Orgasmus zu geben. 

Man nehme einfach einen Beutel, durch den man nicht blicken kann. Darin platziert man 10 schwarze (oder mehr) und eine rote Murmel. Nun darf der Keuschling jeden Tag eine Murmel ziehen. Erwischt er die rote, darf er aus dem Käfig heraus und vielleicht einen Orgasmus erleben. Wenn nicht, dass bleibt er für jede schwarze Murmel einen Tag länger verschlossen.

Und wenn man das SPiel etwas aufpeppen möchte, dann nimmt man einfach noch mehr Farben hinzu, nur die rote Murmel befreit den Keuschling, jede andere Farbe bedeutet einen, zwei oder sogar eine andere Anzahl an Tagen mehr in der Schelle. Oder aber eine andere Farbe bedeutet eine spezielle Aufgabe, die den Keuschling direkt noch einmal leiden lassen wird.

Wäre es nicht fies, wenn sich gar keine rote Murmel darin befinden würde?

 

Das Unglücksrad

Der Keuschling legt seinen Orgasmus, und dessen Schicksal, in die Hand des Unglücksrades? Mutig. 

Es beinhaltet zwar etwas Arbeit, aber wenn man das Glücksrad einmal nach seinen Belieben gebastelt hat, kann man vor allem viele fiese Dinge hinzufügen, viele Spielchen, die natürlich Dir auch besondere Freude bescheren werden. Entweder per Hand gebastelt oder online zur Verfügung gestellt bei Wheel Decide. Man kann so auch den Keuschling fesseln, während er hilflos mit ansehen muss, wie das Unglücksrad sich dreht.

Und die Ergebnisse auf dem Rad sind vielleicht doch zu 90% eher nicht so vorteilhaft für den Keuschling, oder?

 

Hast Du noch andere Ideen für Keuschheitsspiele? Dann schreibe sie in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen