7-Schritte-Anleitung zur erfolgfreichen Prostatastimulation

Die Prostatastimulation ist für vielerlei Dinge interessant, beispielsweise auch bei dauerhafter Keuschhaltung.

Doch irgendwie ist es doch ganz schön tricky, das Finale zu erreichen und die Frage, wie das mit der Prostatamassage eigentlich geht, stellt sich immer wieder. Dieser 7-Schritte-Plan soll Dir helfen.

Ob nun bei längerer Keuschhaltung, um einfach etwas Neues auszuprobieren oder einfach nur, weil man schon einmal davon gehört hat. Eine Prostatamassage kann man aus vielerlei Gründen probieren wollen. Doch es klingt eigentlich doch leichter, als es am Ende des Tages auch ist. 

Dieser 7-Schritte-Plan sollte Dir helfen, die Prostatamassage erfolgreich abzuschließen.

 

1. Entspannung ist das A&O

Wie bei allem, gilt auch bei der Prostatamassage: Übung macht wirklich wie immer den Meister. Denn um die Prostatastimulation zum Erfolg zu führen, solltest Du erst einmal lernen Dich voll zu entspannen. Es ist ein entscheidener Punkt, ob Dein Experiment auch wirklich ein Erfolg wird. Sich erst einmal hinlegen, sich auf die Atmung zu konzentrieren, zu spüren, wie man sich langsam entspannt und keine Erwartungen an das Bevorstehende hegt, wird das Vorgehen viel intensiver machen, und womöglich eher zum Finale führen.
 

 

2. Erregt sein erleichtert vieles enorm

Du solltest Dir etwas suchen, was Dich wirklich heiß macht. Was Deine Lust antreibt. Du darfst Dich hier auch ausdrücklich berühren, nur dein Penis bleibt außen vor. Es ist ausdrücklich erlaubt, von Außen leicht den Anus zu erkunden und dabei die Nervenimpulse, die zur Prostata, zum Penis, zum Hodensack und zum gesamten Unterleib führen, zu stimulieren. Egal, was Dich besonders erregt, ob es ein erotischer Film oder doch etwas anderes ist, genieße es ganz und gar. Es ist wichtig, dass Du zwar erregt und geil bist, übertreibe es jedoch nicht. Denn die Übererregung führt meist zu Ungeduld und Ungeduld ist bei der Stimulation der Prostata fehl am Platze. 
 

 

3. Nutze einen Prostata-Stimulator [ hier kaufbar ]

Liege hierfür am besten auf der Seite und ziehe Deine Knien an. Gib genügend Gleitgel auf Dein Toy, befeuchte auch Deinen Anus mit ausreichend Gleitgel. Führe das Toy langsam und vorsichtig in Deinen Anus ein, wobei Du wirklich durchatmen solltest, um Deinen Schließmuskel zu entspannen. Führe ihn vollständig und stetig in Deinen Anus ein. Dann solltest Du ihn an dieser Stelle kurz verharren lassen, damit Du Dich an das Toy gewöhnst. Dabei solltest Du Deinen Penis nicht berühren, und auch darauf achten, das dieser allgemein keine Berührung mit Deinem Bett oder Deinem Bein hat. Vergiss ihn am besten vollkommen und konzentriere Dich völlig auf das Gefühl in Dir, wie Deine Prostata reagiert, wie Dein Hodensack anschwillt und wie Du dennoch erregt wirst.
 

 

4. Atmen und sich an das Gefühl gewöhnen

Nimm Dir erst einmal 15-20 Minuten Zeit Dich daran zu gewöhnen, ein solches Toy in Dir zu haben. Entspanne Dich dabei, atme durch, berühre Dich, lasse aber weiterhin den Penis außen vor und rufe Dir ein erotisches Szenario ins Gedächtnis, oder schaue einen aufregenden stimulierenden Film.
 

 

5. Starte mit der Prostatastimulation

Sobald Du das Gefühl hast, dass das Toy sehr angenehm in Dir ist, wirst Du spüren, wie Deine Prostata langsam beginnt anzuschwellen und gegen Dein Toy drückt. Dabei füllt sich die Prostata mit Blut, stimulierst Du diese, kann es zu einem heftigen Orgasmus führen. Die Kontraktionen des Toys übertragen sich auf die Prostata und stimulieren diese ideal. Damit dieses Gefühl nicht verloren geht, versuche den Schließmuskel beim Einatmen zusammenzuziehen und beim Ausatmen wieder zu entspannen. Bist Du untrainiert, kann es zu einem Zittern können, was aber die Stimulation nur noch mehr fördert.

 

Es lohnt sich mit der Kontraktion und dem Vibrieren des Toys etwas zu experimentieren. Ob nun kurz und schwach oder lang und stark. Die anhaltende Spannung Deines Schließmuskels wird die Prostata positiv stimulieren. Probiere Dich etwas aus, behalte die Berührungen Deines Körpers dabei bei und lasse Deinen Penis außen vor.
 

 

6. Perfektioniere Deine Technik

Diese Position wie zu Anfang ist zwar ein sehr effektiver Weg, muss aber nicht zwangsläufig zum Erfolg führen. Probiere daher also auch einmal aus Dich hinzuknien oder in einer anderen Position zu liegen, und spüre dabei, wie sich auch Deine Empfindungen verändern. Konzentriere Dich auf die Atmung, das Gefühl an Deiner Prostata und natürlich auch auf Deinen gesamten Unterleib.

 

Tipp: Jeder Mann besitzt von natur aus bestimmte Punkte an seinem Körper, die durch zusätzliche Stimulation beispielsweise einen G-Spot-Orgasmus hervorrufen können. Einer dieser Punkte befindet sich in der Mitte des Dammes zwischen Anus und Hodensack. Es muss zwar nicht unbedingt ein Vergnügen sein, diesen Punkt mit dem Finger während der Prozedur zu stimulieren, aber in Kombination mit der Prostatamassage kann es auch ein intensives Gefühl hervorrufen.
 

 

7. Übung macht den Meister

Es ist jetzt natürlich an der Zeit, immer wieder zu üben, herauszufinden, welche Position für Dich selbst am angenehmsten ist und auch die Prostatastimulation zu dem Erfolg zu bringen, den Du Dir selbst erhoffst. Wenn Du nicht direkt beim ersten Mal Erfolg hast, dann mache Dir keine Sorgen. Probiere es einfach weiter. Du wirst merken, wenn Du nicht das eigentliche Ziel, zum Beispiel das pure Auslaufen, erreichst, dann wird die Prostatamassage in Kombination mit der klassischen Masturbation einen sehr intensiven Orgasmus hervorrufen.

 

Hast Du noch andere Tipps für die Prostatamassage? Dann schreibe sie in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen