Lovense Erfahrungsbericht – Der Herr, doch so weit entfernt und hat dennoch die Macht!

Die Erfahrungsberichte mit den Lovense Toys reichen doch sehr weit. Doch eine Leserin dieses Blogs hat sich bereit erklärt ihre Erfahrungen mit dem Lush und dem Hush – und natürlich mit ihrem Herrn – einmal in Worte zu fassen.

Und zu zeigen, wie aufregend es werden kann, auch wenn man sich gerade nicht in einem Raum befindet.

Meinen Herrn und mich verbindet schon seit einigen Jahren ein sehr enges Band. Doch es ergab sich, aufgrund privater Umstellungen, dann immer wieder die Zeit, an denen man sich einfach nicht sehen konnte.

Uns trennten einige hundert Kilometer. Und das immer wieder. Wohlbemerkt war es weder für ihn, noch für mich einfach, da wir es sonst nur kannten, die ganze Zeit zusammen zu sein, das ich ihm stets zu dienen habe, immer und egal was er wohl verlangen würde von mir. 

Als dann Weihnachten sich näherte, hatte er wohl für sich einen Entschluss gefasst. Natürlich ohne mich zuvor einzuweihen, löste er eine Bestellung bei Lovense aus. Er hatte diese Pläne wohl bereits länger gefasst, heute weiß ich, das auch er nicht auf unsere Spielchen verzichten wollte – und auch ich hatte keinen Bedarf mehr immer zu warten. Was ich ihm so natürlich niemals gesagt hätte. Ich bin zwar sehr ungeduldig, doch gegenüber meinem Herrn übe ich mich in Geduld. Das ist nur eine der Dinge, die er mir die letzten Jahre beigebracht hat. Und die ich gerne erfülle.

Als dann Weihnachten näher kam, und der heilige Abend vor der Tür stand, konnte ich unter dem Weihnachtsbaum schon verschiedene Päckchen entdecken, die mein Herr liebevoll eingepackt hatte. Eigentlich rechnete ich bis zu dem Zeitpunkt noch nicht mit Geschenken, doch ich freute mich ungemein darauf, sie endlich auspacken zu dürfen. Der Abend verging und als dann endlich die Bescherung näher rückte, packte ich voll Neugierde die Geschenke meines Herrn aus.

Er hatte mir zwei Toys von Lovense geschenkt. Einmal einen Lush und einmal einen Hush, also sowohl für die vaginalen, als auch für die analen Spielchen. Denn, ich liebe es, mich von meinem Herrn überall verwöhnen zu lassen. Wir sind beide der Ansicht, das dies zu einer guten Sklavin dazu gehöre. Er forderte mich auf, eben diese Spielzeuge sofort zu laden, denn ich wisse ja, das er am nächsten Morgen für einige Tage Erledigungen zu machen hatte, auf die ich ihn nicht begleiten konnte. Wir legten dann zusammen noch unsere Benutzerkonten für die App an.

Am nächsten Tag, mein Herr hatte mich wohl schlafen lassen, denn er verließ das Haus, ohne mich zu wecken, fand ich nur einen Zettel auf dem Tisch vor. Dort geschrieben stand, das ich gegen 18 Uhr sowohl den Hush als auch den Lush zu aktiveren, mit dem Handy zu verbinden und geduldig darauf zu warten, was passieren würde. Später wartete ich ungeduldig dann darauf, was wohl passieren würde, doch es geschah bis ungefähr 20 Uhr überhaupt nichts. Mit dem Gedanken, das mich mein Meister vielleicht vergessen hatte, verabredete ich mich spontan mit einer Freundin zu einem Glas Wein.

Wir saßen nur wenige Minuten später gemeinsam auf der Couch und redeten über alles mögliche, als plötzlich, ohne Vorwarnung, der Analplug begann sich bemerkbar zu machen. Ich spürte, wie die Vibration immer mehr zunahm und erschrak, als es sich anfühlte, als würde mich wirklich etwas stoßen. Es war ungewöhnlich und merkwürdig, da ich nicht wusste, das dieser Buttplug eben genau diese Funktion mit sich brachte. Ich starrte auf meine Handy, doch eine Nachricht von meinem Herrn war nicht vorhanden. 

Die Mühe und die Not die ich hatte, eben dieses gemeine Spiel mit meiner errogenen Zone vor meiner Freundin zu verheimlichen, ließ mich in dem Moment nur noch geiler werden. Es war unbeschreiblich, wie er mit den verschiedenen Einstellungen des Analplugs zu spielen begann. Ein unbeschreibliches Gefühl der Kontrollabgabe, welches ich so sehr genoss. Ich wünschte mir in dem Moment nichts sehnlicher, als meine Lust einfach nur hinaus zu stöhnen und das meine Freundin endlich verschwinden würde.

Als sie sich dann endlich, nach einer gefühlten Ewigkeit, verabschiedete und ein seltsames schiefes Grinsen im Gesicht hatte, ließ ich mich auf die Couch fallen und bemerkte sofort, wie mein Höschen feucht war. Mit einem Griff zum Handy gab ich meinem Herrn zu verstehen, dass dieses Gefühl von Kontrolle einfach großartig war und ich voller Ungeduld auf seine Befehle warten würde.

"Aktiviere Deine Webcam hier in der App und dann ziehe Dich langsam aus – Du kennst Deine Position!" – Knapp und streng, wie ich es von ihm kannte, drückte ich dann zitternd das Webcamsymbol und platzierte das Handy so, das er mich gut sehen konnte. Langsam, so wie er es mochte, zog ich mich aus und kniete mich in demütiger Position buchstäblich zu seinen Füßen. Ich konnte ihn nicht sehen. Lediglich hören war in diesem Moment möglich und sein Raunen verriet mir bereits, das auch er deutlich erregt war. Ab dem Zeitpunkt war es mir dann sowieso nicht mehr gestattet zu reden. Deshalb schwieg ich erst einmal und wartete auf seine weiteren Befehle.

Es dauerte nicht lang, bis ich spüren konnte, das er auch das Ei in meiner Muschi aktivierte und man mir mit Sicherheit mehr als deutlich ansehen konnte, wie sehr mich diese Prozedur erregte. Die Spuren und Tropfen unter mir zeigten es auch auf deutlichem Wege. Mein Herr blieb während dieser Session absolut still, ich hörte ihn weiterhin atmen, und jetzt weiß ich natürlich, das er den Anblick meiner tropfenden Lust und meines bebenden und schwitzenden Körpers genoss. Diesen Anblick fand er sehr aufregend, so verriet er mir, als er wieder nach Hause kam.

Es schien ihm auch enorm zu gefallen haben, mit den Einstellungen beider Toys zu experimentieren, denn immer, wenn er mir ansah, das ich einem Orgasmus nahe war, nahm er etwas Tempo heraus. Die empfindliche Steuerung ließ mich dann auch sofort darauf reagieren. Es dauerte schlussendlich eine gefühlte Ewigkeit, bis er über diese kleinen fiesen Spielzeuge so viel Power laufen ließ, das ich in einem bebenden und zuckenden Orgasmus erlöst worde. Einem Orgasmus, der eine solche Intensität wirklich nur selten hat. Und, wie ich es auch hören konnte, waren wir gemeinsam gekommen. 

Schlussendlich war es ein sehr aufregendes Erlebnis, welches ich in dieser Form nicht mehr missen möchte, zumal mein Herr wirklich häufig unterwegs ist und er – aber auch ich – dann nicht auf die Lust aufeinander verzichten müssen. Ich kann ihm nahe sein, seine Macht spüren und mich dennoch seinen Befehlen unterwerfen, so, wie er es von seiner Sub fordert. Es wird sicher nicht das einzige Toy sein, welches wir von Lovense gekauft haben.

Und gestern übrigens, schrieb er mir von der neuen Dienstreise aus, das ich morgen in der Arbeit den Buttplug zu tragen habe. Ich frage mich wirklich, wie dieses Gefühl ist, ohne, dass ich es mir anmerken lassen darf, mich ihm hinzugeben und seine Sklavin zu sein, und die Lust in aller Öffentlichkeit steuern zu lassen – ohne mich ganz und gar fallen lassen zu können. Wir werden sehen.

 

Wie hat Dir dieser Bericht gefallen? Hast Du vielleicht auch den ein oder anderen Erfahrungsbericht? Schreib ihn in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

4 COMMENTS

  • Super geiler Bericht…hm hab auch schon beim Hush (Analdildo) zugeschlagen.

    • Dann berichte doch mal, was Du dazu für Erfahrungen machst.

  • Also mittlerweile hab ich den bekommen. Entgegen Meinungen im Internet funktioniert er auch mit Androit 7. Ich hab Heute Nachtdienst und meine Herrin (ca. 300km entfernt) wird mich schon tanzen lassen, denke ich.

  • Nach wie vor ein sehr geiles Teil und die Herrrin Carmen lässt mich ordentlich tanzen…leider geht das Teil nur einigermaßen zuverlässig im Wlan Bereich.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen