Die 5 besten Seiten eine BDSM-Bekanntschaft zu finden

Die besten Seiten um Kontakte zu knüpfen? Das erfährst Du hier.

Es gibt viele Seiten im Internet, die damit wirbt, dass man Kontakte finden kann und das sie das besondere sind. Für Dich habe ich aber sämtliche Seiten über Jahre hinweg getestet. 

Neue Kontaktportale schießen wie Pilze aus dem Boden. Aber bleibt man beim altbewährten, dann liegt man nie verkehrt.

 

Sklavenzentrale.com

Die Sklavenzentrale ist ein unglaublich komplexes Netzwerk für dominante ("Top") und unterwerfende ("Sub") Personen.

Mit einem großem Reichtum an Spielarten, möglichen Partnern und auch tollen Features ist die Sklavenzentrale eins der umfangreichsten in diesem Gebiet.

Seit der Gründung im Jahr 2003 hat das Netzwerk monatlich rund 25.000 Onlinemitglieder, welche im Verhältnis 56% Sub und 44% Top sowie im Verhältnis 65:35 männlich:weiblich verteilt liegen.

Man kann dort suchen nach Sklav(inn)en/Zofen als auch Herr(inn)en, Tierhalter und Pets, Switcher aber auch sonstige BDSM-Interessierte.

Als besondere Funktionen bietet die Sklavenzentrale Musterverträge, sehr differenzierte Profile, auf Wunsch ein "Real"-Zeichen, öffentlich sichtbare BDSM-Beziehungen, Zirkel, Forum, Magazin, Chat und vieles mehr.

Eine Altersprüfung ist simpel und einfach kostenlos per Personalausweis möglich oder kostenpflichtig über "x-access". 

Hingegen vieler Meinungen, ist es möglich die Seite ohne jegliche Kosten zu nutzen. So zum Beispiel ist die Basis-Suche, 10 Nachrichten am Tag und vieles mehr völlig kostenlos. Entscheidet man sich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, liegt diese bei rund 7 € pro Monat.

 

Sadomaso-Chat.de

2012 wurde die Seite komplett überarbeitet und unter neuen Namen "SMCommunity" released.

Auf den ersten Blick scheint die Seite recht unscheinbar zu sein, aber innen drin, da findet man viele interessante Inserate von SM-Freunden.

Mit über 40.000 aktiven Mitgliedern entwickelte sich die Seite seit dem Jahr 2000 zum größten Spezial-Kennenlern-Portal für die Sadomaso-Welt.

Man kann die Seite kostenlos nutzen, muss aber zuvor eine recht komfortable Altersprüfung über sich ergehen lassen, sonst ist kein Zutritt erlaubt.

Das Verhältnis von Männchen zu Weibchen liegt bei 65:35.

Als besondere Funktionen lassen sich über 5.000 Fotogalerien finden, Voice-Profile, "Real"-Siegel, Gruppen, Bilder-Forum, Support-Telefon, Schwerpunkt-Chats und ist somit auch für Paare und TVs geeignet.

Die Altersprüfung kann man per Telefon (normale Telefonnummer), indem man bezahlt oder per "x-check" absolvieren. 

Als Basismitglied kann man weitgehend die komplette Community kostenlos nutzen. Entscheidet man sich für eine Premiummitgliedschaft, fallen knapp 15 € im Monat an oder knapp 70 € für eine lebenslange Mitgliedschaft.

 

Joyclub.de

Der Joyclub ist mit anderen Worten das Facebook für Erotikfreunde. Der Joyclub ist zwar nicht explizit für den Bereich BDSM oder Fetisch entstanden, sondern einst für Zwingerfreunde gegründet worden, aber auch viele Dinge zum Thema BDSM sind zu finden.

Schätzungsweise gehören 125.000 Mitglieder der BDSM-Szene an.

350.000 Mitglieder sind täglich online, und mit fast 2.000.000 Mitgliedern ein extrem großes Netzwerk an möglichen Partnern.

Das Verhältnis liegt bei 39% Männern, 31% Paare und 30% Frauen.

Mit einem Forum mit über 21.000.000 Beiträgen, sehr ausführtlichen Profilen mit Fotos, Videos und mehr, Veranstaltungen, Gruppen bieten eine Menge Platz um ausgiebig zu surfen.

Um nicht-jugendfreie Fotos sehen zu dürfen, benötigt man eine Altersprüfung durch "x-check".

Für Frauen als auch Paare sind nach Echtheitsprüfung fast alle Funktionen kostenlos. Männer können alle Funktionen bis auf die Kontaktaufnahme kostenlos nutzen.

Entscheidet man sich für eine PLUS-Mitgliedschaft, beginnen die Gebühren bei knapp 10 € im Monat.

 

Alt.com

Diese Seite ist die weltweit größte Kontakt-Börse für alternative Formen der Erotik und auch in Deutschland recht stark vertreten. Man kann ohne Probleme auf alle Inserate weltweit zugreifen.

Leider ist die Zentrale nicht wirklich gut darin, Fakes oder aber Damen mit finanziellem Interesse auszusortieren. Ab und zu holpert auch die Übersetzung ein wenig.

Da die wenigstens Menschen auf Alt.com bereit sind ein Premium-Abo abzuschließen, könnte man nahezu konkurrenzlos agieren, wenn man zum zahlen bereit ist. Dabei ist der Vorteil, dass sich das Profil dann hervorheben lässt.

Mit rund 180.000 Mitgliedern aus Deutschland und 1,9 Millionen weltweit, ist diese Seite gut für die Suche geeignet.

Das Verhältnis der Männer zu Frauen liegt bei 86:14, was katastrophal klingt, aber nicht unmöglich ist.

In einer Liste kann man die eigenen sexuellen Vorlieben abwegen und somit gut eingrenzen.

Eine sehr gute "Wer-ist-online" Suchfunktion zeigt permanent über 20.000 Online-Mitglieder. Auch eine hervorragende Suchfunktion nach Regionen und Vorlieben ist vorhanden.

Es ist durch den Sitz im Ausland keine Altersprüfung notwendig.

In der kostenlosen Mitgliedschaft sind die Inserate, die volle Suchfunktion sowie Antworten auf Anfragen von Premium-Mitgliedern mit inbegriffen.

Eine kostenpflichtige Mitgliedschaft fängt monatlich bei knapp 10 € an, je nach Abschlußdauer. Um zusätzlich Antworten von Nichtzahlern empfangen zu können, fallen zusätzlich knapp 20 € im Monat an.

 

Fetisch.de

Fetisch.de erlebte einen Relaunch im Winter 2011.

Die Seite ist technisch sehr gut dabei, sehr leicht zu bedienen und breiter gefächert als die anderen vorgestellten Seiten. Dadurch sind natürlich nicht so viele Mitglieder nicht so hardcore.

Man kann die Seite kostenlos nutzen, denn auch das Lesen und Beantworten von Nachrichten ist kostenlos. 

Mit rund 180.000 Mitgliedern seit 2010 hat das Männchen / Weibchen ein Verhältnis von 72:28.

Man findet ein sehr breit angelegtes Neigung-Spektrum, eine "Spanken"-Funktion als "Hallo sagen", Freunde und Favoriten, einen Event-Kalender, Fake-Check-Funktion, aber auch kommerzielle Angebote, die aber separat gekennzeichnet sind.

Die gesamte Seite ist jugendfrei gehalten und eine Altersprüfung ist nur für das Betrachten der XXX-Bilder notwendig.

Entscheidet man sich für die Premiumfunktion, dann liegt der Preis bei knapp 10 € im Monat.

 

Kennst Du eines der Seiten und kannst ein Feedback geben? Dann schreib es in die Kommentare und hilf anderen bei der Wahl der richtigen Seite für sich.

 

 

 

28 COMMENTS

  • Hi Julina. Danke dir für dieses und die anderen Videos.
    Einen Hinweis auf FetLife.com hatte ich mir noch gewünscht. Ist dir dieses Protal unbekannt, oder hat es da nicht in die Top 5 geschafft? Auch hier gibt es Gruppen, es ist komplett kostenlos (der Student freut sich) und nahezu alles ist erlaubt. Nur benötigt dieses BDSM-„Farcebook“ mehr deutsche Mitglieder und daher Empfehlungen.

    • Ich kenne das Portal, habe es aber nicht erwähnt, da es international ist und verdammt wenig Deutsche sind. Überlege aber, dieser Seite eine extra Folge zu widmen.

    • Nein, werde mich mal aber wieder ran setzen.

  • Hallo Julina,
    wenn du schon dabei bist mal ein Update durchzuführen, schau dir doch auch mal das Strafbuch (www.strafbuch.de) an. Ich weiß ja nicht, ob du das Portal kennst, aber ist zumindest auch deutsch und in den meisten Funktionen, wie z.B. Chat auch kostenlos. Ich persönlich finde es etwas sympathischer als SZ.

    Liebe Grüße
    Sir Robert

    • Danke für das Feedback, eine kleine, jedoch sehr feine Seite.

  • Hallo Julina,
    schau dir doch mal den Boesechat an. Der ist auch kostenlos und hat ein gutes Ranking im Google. Der Chat ist nicht so groß, trotzdem hat er viele Optionen. Z.B. kann man einen eigenen Raum aufmachen und diesen auch auf sich registrieren. Narürlich kostenlos.

    Lieber Gruß
    Boesewicht

    • Kannte ich bisher noch nicht. Hier mal der Link für alle, die es lesen und auch mal vorbeischauen wollen: http://kap.dyndns.org/subspaceland/indexneu.html 🙂

  • Also nach meiner Einschätzung ist Joyclub.de die beste Community. Jedenfalls ich habe dort leicht Resonanz gefunden.

    Die Sklavenzentrale ist auch gut, aber irgendwie überwiegen dort die komischen Teilnehmer, die dauernd nur sagen, man will gar kein Kontakt.

    Den Rest kannst du meines Erachtens vergessen,

    • Hast Du denn die anderen Seiten bereits ausprobiert? Joyclub ist wirklich sehr gut.

  • Guten Tag, liebe Julina; Lob & Dank für Deine Seite und Ihre Inhalte. Bei Alt.com habe ich in den Neunzigern viel Geld sinnlos verplempert. Den SMC dagegen hatte ich aus den Augen verloren, obwohl darüber einige neue Kontakte entstanden sind. An die SZ habe ich mich ehrlicherweise (noch) nicht rangetraut, Dito YoyClub – aber Du hast mir Mut gemacht. BDSM28 war lange interessant, ist aber mittlerweile ein fast reines Männerforum – nichts mehr für einen Hetero-Dom.

    Herzlich
    LeMarquis

    • Vielen Dank für Dein ehrliches Feedback, das hilft sicher einigen weiter!

  • zitat zur bemerkung “strafbuch.de”: “Danke für das Feedback, eine kleine, jedoch sehr feine Seite.”
    inzwischen ein tümpel übelster ons-sucher, die mit bdsm nichts am hut haben. zudem werden dort profile blockiert, aber nicht gelöscht, damit die werbeeinnahmen über die profilanzahl steigt. da nützt auch ein “kostenloser zugang” nicht viel.

    • Das ist sehr schade, dass sich die Seite dann doch derartig verändert. Aber leider kaum kontrollierbar.

  • Fetisch.de hat sich echt gemacht. Da solltest du auch mal wieder drüber schauen 😉

    • Dann werde ich das doch einmal zeitnahe tun. Vielen Dank.

  • Hallo,

    ich bin ja schon lange in der Szene unterwegs und fand dieses Video und die Tipps echt interessant, da ich auf der Suche eigentlich nach einer neuen Heimat bin.

    Allerdings möchte ich jetzt ein paar Anmerkungen machen, die derjenige der sich noch nicht so gut auskennt wissen sollte und was Du dringendst erwähnen solltest.

    Denn ich kenne so viele, die eine wirkliche Alternative suchen würden, weil die von Dir genannten Plattformen nicht mehr das sind, was sie mal waren.

    Gerade bei zweien bin ich so lange drinnen und habe die Entwicklung hautnahe mit erlebt bzw. miterleben müssen.

    Zu diesen möchte ich auch was sagen und kann Dir nur mal so zur Info sage, dass ich auf beiden Plattformen also seit über 10 Jahren immer fester Bestandteil war und gerade den Joy maßgeblich mitgeprägt habe.

    Mir hing auch gerade diese Seite immer sehr am Herzen, aber das hat sich echt gründlich geändert, weil der Joy nicht mehr das ist, was er mal war.

    Es zählt nur noch die Oberflächlichkeit und der Joy schützt lieber Fakes und tut auch nachweislich nichts dagegen und lässt die über Wochen gewähren.

    Genauso wie sie die Leute die wirklich von BDSM Ahnung hatten, vertrieben haben und so nur noch die Oberflächlichkeit das Sagen hat.

    Der angebliche so gute Support ist nur noch Betriebs blind und hat gar kein Interesse etwas zu tun.

    So bekommen Menschen Informationen wo es mir als sage ich mal alten Hasen nur noch die Haare aufstellt und wenn man das dann kritisiert und sagt, dass dieses dem anderen nicht gut tun würde oder nur noch Phantasten unterwegs sind, wird man in seine Schranken gewiesen. Man hätte doch das nicht geprüfte Mitglied unterstützen sollen. Lach wie viele Subs wurden genau durch solche DumDoms schon zerstört. Genau hier muss es gestattet sein, dass man seine Einwände konkretisiert.

    Dazu gäbe es noch viel zu sagen, was aber den Rahmen sprengen würde.

    Die SZ, die ja Dein Favorit ist, ist ganz nett. Allerdings darf man nicht vergessen und solche Dinge solltest Du auch erwähnen, dass die Zirkel zu 95% Tod sind und die Mitglieder auch keine Lust haben, Menschen die neu in der Szene sind unterstützend zu helfen.

    Standarttenor, wir haben ja schon über alles gesprochen. Sehr tolle Aussage, denn ein Forum sollte ja verbinden und Menschen helfen.

    Dazu kommt dann das ÖF das mit Aggressivität nur so glänzt und jedes neue Mitglied erst einmal angefeindet und bewusst alles falsch verstanden wird um sich auf deren Rücken profilieren zu können und sich gut zu fühlen.

    Gerade die Mods sind da in besonderer Weise zu erwähnen, die das Meinungsdikatat insbesondere unterstützen.

    Also Ergebnis kann man sagen, dass von den ganzen Mitglieder eigentlich nur noch ca 1% sich daran beteiligen, weil es sinnlos ist. Eine echte Diskussion wird im Keim erstickt.

    Auf die Frage, wollen wir nicht alle was voneinander lernen, kommt nur nein.

    Ist das Sinn eines Forums?

    Ich denke nicht und da die Verantwortlichen der SZ das Problem bewusst ignorieren, ist es um die echte Alternative zum Joy dahin.

    Was Mod sein heißt, ist diesen Menschen echt nicht bewusst.

    Nebenbei bekommt um es mal krass zu sagen, die F Diagnose wirklich einen Sinn.

    Dazu kann sich jetzt jeder so seine Gedanken machen.

    Denn Sadomaso Chat war ich früher mal, aber schon seit vielen Jahren nicht mehr.

    Was mir aber extrem auffällt, dass die Quote bei den meisten Plattformen extrem männlich ist. Das liegt aber auch daran, dass die alle ihre Plattformen nicht im Griff haben und sich die Frauen zurück ziehen.

    Daher aus meiner Sicht, gibt es leider keine Alternative, die es sich wirklich lohnen würde.

    Wenn aber jemand diesen Joy mit den ganzen guten Grundsätzen die er mal hatte, gerade was die Fakerate angeht und das niveauvolle wieder bringen würde, dann hätte der echt eine Chance.

    Es ist einfach nur traurig, wenn aus einer guten Sache dann vor lauter Kohlemacherei, die Grundsätze so außer Kraft gesetzt werden.

    Ich würde mir wünschen, dass man wieder eine echt gute Plattform finden würde, wo alle wieder Spaß hätten an der schönsten Nebensache der Welt.

    In dem Sinne einen echt schönen Abend.

    • Das sind viele schlechte Worte, und auch geäußerte Kritik, die ich so nicht unbedingt bestätigen kann. Für manche mag das jetzt eher klingen, weil Du im großen und ganzen enttäuscht bist. Ich lass es einfach mal zu und sage: Bildet Euch alle selbst eine Meinung!

  • Ich mag Zigarrettenspiele mit Zustimmung von mir sowie auspeitschen u NSfrisch von der Quelle (viel)spucken.mfg.bernd aus berlinvon Ladies 18-25Jahre mag mehr freche aufmüpfige Studentinnen ohne tabus die das ohne Hemmungen durchziehen können aber mit ansagen bezüglih der INTENSITÄT DIE ABER ANSTEIGEN SOLLEN:BIS SEHR HART!!

    • Was genau möchtest Du uns jetzt nur damit sagen, Bernd?

  • Gibt es Kostenlose Fetichseiten auf dennen man Damen mit bestimten Vorlieben verabreden kann? Stehe auf dinge die ich hier nicht schreiben kann. Gruß Jens

    • Es wird schwer sein eine Seite zu finden, die wirklich alles kostenlos anbietet. Das ist eigentlich so gut wie unmöglich. Du kannst es einmal auf meinem Discord-Server (oben im Kopf der Seite verlinkt) probieren, der ist wirklich kostenlos.

  • Wenn man offen zugibt BDSM Kontakte zu suchen, braucht man auch über seine Neigungen keinen Hehl zu machen.
    Ich persönlich stehe auf Spanking, mag dies sowohl überwiegend von der passiven Seite, aber ein bißchen auch aktiv.
    Neben den hier aufgeführten Plattformen war ich auch noch bei Secret.de.
    Aber ich muß tatsächlich sagen, einen entsprechenden Spanking-Partner/in zu finden, gestaltet sich als Lebensaufgabe.
    Die wirklich einzige Ausnahme bildet hier der Joy-Club.
    Zugegeben, ich müsste zwar für Kontakte einige hundert Kilometer weit fahren, was ca. drei bis vier Stunden Fahrzeit in Anspruch nimmt, aber es sind wenigstens Kontakte da.
    Alt-com eignet sich für diese Spielart überhaupt nicht.
    Für geldhungrige Dominas brauche ich keine Plattform, denn da könnte ich auch so hingehen.
    Also für u.a. Spanking kann ich nur für den Joy-Club sprechen.
    Ich meine, für andere Spielarten sind vielleicht andere Plattformen gut.
    Da muss jeder die für sich passende Plattform raussuchen.
    Das kann tatsächlich sehr schwierig werden, weil die Frauen
    (insofern keine finanziellen Interessen vorhanden sind) immer in der Minderzahl sind.
    Da hilft nur eins, weitersuchen und ausprobieren.
    Trotzdem vielen Dank für die Anregungen und Tipps hier.

    • Das ist wohl richtig. Frauen gibt es wirklich nur eine klitzkleine Hand voll und sie sind so rar und so begehrt, das man sich da wirklich aus der Masse hervorheben sollte. 

  • Hallo,

    es ist nicht richtig, daß man als Premium-Mitglied auf alt.com fast grenzenlis agieren kann. Denn nur wer auch eine Premium-Mitgliedschaft hat, kann auch meine Nachrichten lesen und antworten.
    Selbst wenn ich im Umkreis von 100 Km um Berlin alle Subs suche, wird mir nur ein einziges Premium-Mitglied angezeigt. Da ist die Grenze schon nach einem Anschreiben erreicht!!
    Und für ein einziges Anschreiben monatlich fast 15 Teuro bezahlen ist vermutlich die teuerste Single-Community, die es gibt, mit Sicherheit jedenfalls die mit den geringsten Aussichten auf Erfolg 😉

    • Es ist leider wirklich mittlerweile so, dass die Quote der Fakes / echten Mitglieder ziemlich hoch ist. 

  • Fetischpartner und Sadomasochat haben unglaublich viele Fakes und der Support tut kaum was dagegen

    • Leider sich jetzt über die Zeit erst entwickelt.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen