5 Dinge, die Du als Anfänger probieren kannst

Wird es langweilig im Bett zusammen mit Deiner Freundin? Nicht schlimm, mit diesen 5 Tipps für Anfänger bringst Du Pepp ins Schlafzimmer.

Diese Tipps sind typische Spiele im BDSM Bereich und in vielen schlummert der Wunsch. Probier es aus!

Du kannst Deiner Partnerin ganz heimlich einfach mal fragen: "Sagmal, hast Du eigentlich schon mal… ?" und Dir ihre Antwort anhören.

Ein besonderer Hinweis: Einigt Euch auf ein Safeword, damit ihr auf der richtigen Weg seid und einer von Euch beiden aufhören möchte.

Perverse Spielchen können zauberhaft sein – aber auch sehr intensiv. Ist das Eis erst einmal gebrochen, dann kann der Spaß erst einmal richtig losgehen.

 

1. Klapps auf dem Po

Diese Variante kann wohl am spielerischsten eingeführt werden.

Probier es doch einfach mal mit dem Satz: "Na, das war jetzt aber nicht artig, ich glaube, dafür solltest Du den Popo versohlt bekommen!" und achte darauf, wie sie reagiert.

Oder andersherum, wenn Du etwas angestellt hast, dreh Dich einfach zu ihr um, streck ihr den hintern entgehen und sag ihr aus Spaß, dass sie Dich jetzt verhauen soll.

Starten kann man mit der flachen Hand und später sogar einen Kochlöffel, einen Pfannenwender, einen Teppichklopfer oder was ähnliches benutzen. 

Mit professionellen Schlagwerkzeug solltest Du aber auch noch etwas warten.

Wenn Du noch mehr darüber wissen möchtest, dann schau doch mal in der Schlagkunde vorbei.

2. Fixierungen und Reizentzug

"Normale" sexuelle Handlungen können an Reiz gewinnen, wenn man eines Sinnes beraubt oder fixiert wird.

Hat Deine Freundin die Hosen an, zieh Dir eine Augenbinde an und Deine anderen Sinne werden verrückt spielen. 

Unabhängig davon solltet ihr beide noch nicht mit professionellen Bondage starten, denn hierbei handelt es sich um eine Kunstform und dazu gehört viel mehr. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, ließ doch gerne den passenden Artikel zum Thema Bondage

Nehmt sehr gerne ein paar Teile zur Hilfe, wie zum Beispiel einen Bademantelgürtel oder einen Schal. Und peppt alltägliche Stellungen so doch einfach wieder auf.

3. Rollenspiele

Mit unterschiedlichen Rollen kann man verschiedene Seiten an sich erkunden, die man normalerweise verbirgt.

Vielleicht könnte es Deiner schüchternen Freundin so auch schnell einmal gefallen die harte Chefin zu spielen, die ihre männlichen Mitarbeiter ausnutzt.

Es gibt so viele Ideen mit aufregenden Rollenspielen. Sei es der Cheerleader, der den Streber verführt, der Professor, der seine Studentin zurecht weist oder oder oder.

4. Öffentliche Spiele

Lass Deine Freundin einen Auflegevibrator im Höschen tragen, der ferngesteuert werden kann. Während ihr in einer lauschigen Bar seid, kannst Du einfach mitten im Gespräch die Vibration starten.

Oder Du trägst während des gemeinsamen Einkaufs ein paar Nippelklemmen, und wann immer Deine Partnerin möchte, kann sie einen kleinen Ruck auf die Kette geben und etwas an Deinen Klemmen ziehen.

Das sind nur ein paar Beispiele. Euren Fantasien sind natürlich rein gar keine Grenzen gesetzt.

5. Spielchen mit den Füßen

Vielen Frauen gefällt es, wenn sie die Füße massiert oder geleckt bekommen. Wenn Du besonders schöne Schuhe an ihr magst, kauf sie ihr und bitte sie darum sie ihr anziehen zu dürfen.

Hilf ihr dann am Abend beim ausziehen und biete ihr an, ihre Füße zu massieren. Nur wenige Frauen können dann widerstehen.

Wenn ihr euch daran gewöhnt habt, könnt ihr die Spiele natürlich noch viel weiter treiben.

 

Ich hoffe ich konnte Dir und Deiner Partnerin heute ein paar Anregungen geben, um das Spielchen im Bett wieder etwas aufzupeppen.

 

Hast Du noch mehr Tricks auf Lager, die Du mit den Lesern teilen möchtest? Schreib sie in die Kommentare und lass uns daran teilhaben.

 

 

 

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen