Wie kann ich innerhalb 30 Tagen eine gute Schlüsselherrin werden?

Du möchtest etwas Abwechslung in den schnöden Alltag bringen? Und vielleicht einfach mal etwas anderes probieren?

Mit diesem kleinen und sehr reduzierten Plan schaffst Du es, das Erlebnis "Schlüsselherrin" zu durchleben und herauszufinden, ob Du daran denn Spaß haben kannst – und dann vielleicht sogar intensiver an das Thema herangehst.

Besonders für junge Frauen und Einsteigerinnen auf diesem Gebiet könnte sich so eine ganz neue Vorliebe entwickeln. 

Mit etwas Gehorsam und gleichzeitiger Enthaltsamkeit kann die Beziehung gefestigt und vor allem viel mehr neuer Pepp in das Liebesleben gebracht werden, ohne ganz und gar auf die eigenen Bedürfnisse verzichten zu müssen.

 

Die Regeln

Die Regeln sind denkbar einfach: Du verschließt Deinen Partner für 30 Tage in einen Peniskäfig. In dieser Zeit erlaubst Du ihm keinen Orgasmus – und sollte er doch einen Orgasmus erleben, wirst Du ihn schlichtweg dafür bestrafen.

  1. Er darf seinen Penis nicht berühren und sollte sich dauerhaft im Käfig aufhalten.
     
  2. Jede kurze Freiheit ist nur von kurzer Dauer, danach sollte er sofort wieder in sein Körbchen kommen.
     
  3. Alle 5 Tage gestattest Du ihm, sich aus dem Peniskäfig unter Deiner Aufsicht zu befreien, um sich gründlich zu reinigen. Dabei darf er sich nicht direkt mit den Händen berühren, sondern sollte sich lediglich mit einem Handtuch säubern.
     
  4. Den Schlüssel sichtbar um den Hals oder den Fuß zu tragen, ist eine gute Möglichkeit Deinen Partner weiterhin zu quälen und ihn daran zu erinnern, wer die Macht und Kontrolle hat.
     
  5. Es ist ausdrücklich erlaubt, dass Du Dich über seinen verschlossenen Schwanz lustig machen darfst.
     
  6. Die gesamte Dauer der 30 Tage über sollte er Dich sowohl verbal als auch mental verwöhnen und aufheizen.
     
  7. Es steht allein in Deiner Entscheidungsmacht, wie Du Dich in der Öffentlichkeit kleidest oder ob Du Dich zu Hause komplett nackt aufhältst, nur, um Deinen Partner auch noch heißer zu machen.
     
  8. Ganz allein Du entscheidest und es steht Dir frei, ob und wann Du Dir einen Mann suchst, der die Rolle Deines Partners übernimmt. Und ob Du ihn dann in allen Einzelheiten erzählst, wie sehr Du es genossen hast.
     
  9. Ihm auch einfach nur davon zu erzählen, wie ein anderer Mann mit Dir Spaß hatte, kann sein Kopfkino noch mehr anheizen und ihn geiler machen als zuvor.
     
  10. Um Dich von Deinem Partner befreidigen zu lassen, ist es ihm nur gestattet seine Finger, die Zunge oder Dein Lieblingstoy einzusetzen. Eben nur Dinge, die Du erlaubst.
     
  11. Dein Partner ist dazu verpflichtet, Dich mindestens 2x die Woche zu jeweils mindestens 3 Orgasmen zu befriedigen. Wie, das bleibt Deinen Vorlieben überlassen. 
     
  12. Er wird sich, wenn er Dich befreidigt, nicht selbst berühren und selbst keinen Orgasmus haben.
     
  13. Du darfst jeden Teil seines Körpers, auch inklusive des Peniskäfig, berühren wann immer Du möchtest. 
     
  14. Du darfst selbst so oft masturbieren, wie Du möchtest. Ob Du es allein tust oder während er dabei ist, bleibt ganz Dir überlassen. Es wird ihn aber in seinem Beisein noch mehr anheizen.

 

Das Finale

Nach den 30 Tagen wirst Du entscheiden, ob Du Deinen Partner frei lässt oder er noch länger verschlossen bleibt. Solltest Du Dich dafür entscheiden ihn frei zu lassen, kannst Du dann natürlich noch entscheiden, ob er kommen darf oder nicht. Und wenn er kommen darf entscheidest Du, wie er es darf.

Es liegt in Deiner Entscheidung, ob und wie lang das Spielchen verlängert wird.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Du dann Gefallen daran findest und es gerne intensiveren möchtest. Dass Du weiterhin entscheiden möchtest, ob und wann er befreit wird, zum Orgasmus kommt oder Sex haben darf.

Es wird Eure Beziehung intensiveren, denn Du wirst erkennen, dass diese Macht über ihn die Lust einfach nur intensivieren wird und er ein viel besserer Partner werden kann. Jedes Gefühl, welches ihr gemeinsam erlebt, wird verstärkt und zu etwas Besonderem werden.

Dann ist es ein Leichtes, dieses kleine Spielchen zu erweitern und viele weitere verschiedene Dinge auszuprobieren, die die Lust auf eine intensivere Beziehung noch weiter steigern lassen.

 

Hast Du noch weitere Ideen? Dann schreib sie in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen