Wie finde ich den passenden Spielpartner?

Diese Frage kommt wirklich sehr häufig. Wie findet man denn nun den passenden Spielpartner, mit dem man sich auch noch ergänzt? Ein paar ideale Wege, die auch passend für Einsteiger sind, sollen Dir helfen, den passenden Gegenpart zu finden, mit dem Du dann auch Spaß haben kannst und das findest, nach was Du Dich auch sehnst.

Es ist natürlich von wirklich jedem der innigste Wunsch, einen Spielpartner zu finden, der die eigenen Vorlieben und Neigungen teilt und natürlich, im absoluten Idealfall, als Partner für das restliche Leben passt. Doch, gerade das ist wohl leichter gesagt, als getan.

Wer diesen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich jedem stets empfehle im realen Leben nach dem passenden Gegenstück zu suchen. Da die Leser meines Blogs aber eher schüchtern sind und sich oft noch nicht selbst zu ihrer eigenen Neigung bekannt haben, gibt es den “sichersten” Tipp zuerst.

Partner finden auf speziellen Fetischwebseiten

Im Netz findet man eine große Anzahl an passenden BDSM- und Fetischwebseiten, bei denen man auch passende Kontakte knüpfen kann.

Die wohl größte Webseite in diesem Bereich ist BDSM28, hierbei handelt es sich um eine aufstrebende Webseite, die nicht über die Jahre totgelaufen ist. Diese Webseite bietet vor allem einen Schutz vor Fake-Profilen im Sinne von Echtheitsverifikationen und kennzeichnet Profile, die im Dienstleisterbereich tätig sind.

Aber auch mein Discord-Server bietet die Möglichkeit zum Knüpfen von Kontakten.

Dabei kann die Verifizierung durch Kontakte im realen Leben, telefonisch oder per Foto, Webcam oder aber auch ein Besuch in einem Fetischshop vergeben werden. Natürlich wird dies alles völlig diskret und auch anonym behandelt. Gerade so weiß man, ob eine Frau auch wirklich eine Frau ist.

Definiere in Deinen Profilen immer möglichst genau Deine Erwartungen und Wünsche an Deinen Partner oder Partnerin. Schildere dabei wirklich genau Deine Vorstellungen, so weiß der Profilbesucher auch sofort, was auf ihn zukommen könnte. Umso mehr Du über Dich preisgibst, desto wahrscheinlicher ist es, das Du kontaktiert wird. Unterlasse es dennoch private und zu persönliche Daten über Dich direkt preiszugeben.

Im Internet ist die Hemmschwelle natürlich sehr gering, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch sehr unpassende Nachrichten im Postfach landen. Die meisten Webseiten bieten hier eine Meldefunktion an, um Störenfriede auszusortieren oder blockiere die betreffenden Nutzer einfach und ignoriere es insoweit.

Du bist nicht verpflichtet, auf jede Nachricht zu antworten. Höfliche Nachrichten kannst Du gewiss aber auch mit einer netten Antwort kurz ablehnen. Nutze aber auch selbst die Gelegenheit, interessante Menschen anzuschreiben, nimm auf deren Profil bezug und falle nicht direkt mit der Tür ins Haus. Ein netter Smalltalk ist, trotz des schlüpfrigen Themas, durchaus angebracht. Wie die Unterhaltung dann weiter verläuft, sollte immer der persönliche Geschmack ergeben. Genieße dann den Chat, das Kribbeln, vielleicht sogar die heißen Unterhaltungen und, wenn es zu einem Treffen kommt, achte auf die nötige Sicherheit, wie bei allen Treffen, die über das Internet stattfinden. Das ist auch bei Fetischdates nicht anders. Triff Dich an einem öffentlichen Ort, weihe Freude ein und gehe nicht direkt mit Deinem Gegenüber nach Hause und, solltest Du ein ungutes Gefühl haben, nimm Dir die Freiheit, das Treffen abzubrechen.

Tipps für Männer: Es kommt bei Damen unglaublich schlecht an, wenn Du direkt mit der “Wunschliste” um die Ecke kommst, unverschämt oder zu übertrieben fetischlastig schreibst. Egal, ob Du Dom oder Sub gesinnt bist und eine passende Partnerin suchst, achte auf Höflichkeit, Respekt und, sollte die Dame kein Interesse an Dir haben, solltest Du nicht frech oder ungehobelt werden. Wie wäre es, wenn Du Dich von der Masse abhebst und es schlicht mit Humor, Witz oder Interesse an der Person versuchst, statt gleich den Schlüpfer hinunterreißen zu wollen?

Tipps für Frauen: Frauen werden oft überrannt, sobald sie sich auf derartigen Webseiten registrieren. Und es werden Männer dabei sein, die eben den gerade folgenden Tipp nicht gelesen haben. Ignoriere sie einfach, sortiere drastisch aus und blockiere rigeros. Sonst wird Dir früher oder später der Spaß vergehen und es entsteht nur noch Frust. Nutze die Chance die Spreu vom Weizen zu trennen, lass dich nicht in eine sexuelle Schublade stecken, wenn bei einigen Herren das Blut zu tief sackt und werde Dir darüber bewusst, dass Du eine Frau bist, und kein Freiwild. Schreibe auch selbst interessante Profile an und beschränke Dich auf 2-3 interessante dauerhafte Unterhaltungen auf höheren Niveau. Dies lohnt sich oft mehr, als die wunderbare Zeit mit irgendwelchen Trotteln zu verschwenden oder die Webseite zu früh zu verlassen.

Weitere interessante Webseiten für Dating:

Fetisch.de
Sklavenzentrale.com
Joyclub.com

Partner finden bei Stammtischen

Seit Jahren predige ich bereits: Wenn Du einen Menschen suchst, der mit Dir spielt oder einen Partner, der sich mit Deinen Neigungen ergänzt, besuche Stammtische. Und genau das werde ich auch weiter predigen. Kapsel Dich ab von der Welt des Smartphone und Internet und trete Menschen gegenüber, wie man es einst noch vor 15 Jahren getan hat. Dies verspricht meist mehr Erfolge und deutlich mehr Spaß und weniger Frust.

Jede größere Stadt veranstaltet regelmäßig in verschiedenen Locations BDSM-Stammtische, damit man sich in lockerer und entspannter Atmosphäre kennenlernen, austauschen und lachen kann. Grundsätzlich sind derartige Stammtische natürlich keine Partnerbörse. Allerdings ist es nicht ausgeschlossen, dort eine Person zu finden, die zu einem selbst passt.

Nutze die Gelegenheit, um Gleichgesinnte kennenzulernen, über Erfahrungen zu plaudern, Freunde, einen Spielpartner oder doch vielleicht die große Liebe zu finden.

Auf den Stammtischen ist jeder Willkommen, solange man freundlich und aufgeschlossen ist. Es wird üblicherweise kein Dresscode vorgeschrieben, da die Stammtische in Restaurants oder Bars organisiert werden, und da natürlich auch andere Menschen ihrer Wege gehen, sollte dann doch eher das Fetischoutfit zu Hause bleiben

Wenn Du am Anfang eher schüchter oder unsicher bist, wirst Du schnell merken, dass Du sehr freundlich empfangen wirst. So legst Du Deine eigenen unbegründeten Hemmungen zügig ab.

Solltest Du Angst haben, Stammtische in Deinem unmittelbaren Wohnort zu besuchen, vielleicht weil Du erkannt werden könntest, fahre einfach in die nächste Stadt. Du solltest Dich nur trauen und direkt auf dieses völlig neue Erlebnis einlassen.

Um einen Stammtisch in Deiner Nähe zu finden, nutze einfach Google und gib “BDSM Stammtisch” gepaart mit der nächst größeren Stadt in Deiner Nähe ein. Oder ergänze es durch Dein Bundesland. Jeder Stammtisch verfügt über eine kleine Informationsseite, bei der Du meist auch den Veranstalter, den Veranstaltungsort und vielleicht sogar das Veranstaltungsmotto sehen und vielleicht sogar Dich zuvor anmelden kannst.

Welche dieser beiden Ratschläge ist für Dich denn besonders interessant und wo hast Du die größten Erfolge gefeiert? Schreib es in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen