Gibt es innovative Zeitschlösser für echte Selfbondagefans?

Selfbondage findet immer mehr Anhänger, doch wie kann an eine besonders sichere Release-Methode erreichen?

Neben vielen anderen Befreiungstechniken bietet MagBound eine ideale Lösung durch ein Magnetschloss mit nahezu 100% Sicherheit.

Bei der MagBound-Serie handelt es sich um ein absolut neuartiges Selfbondage-Magnetschloss. Es ist selbstentwickelt, neuartig und innovativ und zählt zu den Zeitschlösseren, die einfach, zuverlässig und bequem funktionieren.

Gerade deshalb ist es so empfehlenswert für alle Selfbondagefans.

 

Wie funktioniert MagBound?

Auf einen Elektromagneten wird eine Scheibe gelegt, an der eine Öse befestigt ist.

Der Clou: Nach dem Einschalten und dem Versorgen mit Strom hält die Scheibe mitsamt der Öse bombenfest. Mit alleiniger menschlicher Kraft lässt sich die Öse, egal was man versucht, nicht wieder entfernen.

Da sich das Schloss selbst durch Stromversorgung verschlossen hält, kann man die Schließzeit selbst bestimmen, je nachdem welche Stromversorgungsquelle man wählt. 

 

Welche Vorteile bietet MagBound?

Durch die Eigenentwicklung eines Selfbondagefans konnte das Schloss absolut auf die Bedürfnisse von Selfbondagern angepasst werden. So wurde besonderer Wert auf einfache Handhabung und die Sicherheit gelegt. 

Das Schloss schließt selbstständig und man braucht kein Fingerspitzengefühl, wenn man es wieder öffnen möchte. Allein durch bloßes Annähern der Ösenplatte an den Magneten schließt das Schloss.

Die Sicherheit bei einer Session wird durch friemlige Öffnungsvorgänge, zum Beispiel wie bei Handschellen oder Karabinern, nicht erschwert.

Je nach Stromversorgungsquelle kann eine bis zu 100%ige Zuverlässigkeit garantiert werden. Das physikalische Prinzip allein verhindert ein Klemmen oder ein Versagen. Wird die Stromzufuhr unterbrochen, wird sich das Schloss öffnen, komme was wolle.

 

Gibt es verschiedene Arten des MagBound-Systems?

Man kann zwischen zwei verschiedenen Grundtypen wählen:

  • Typ A: Zwei Ösen werden durch das Magnetschloss zusammengehalten.
    Der Durchmesser beträgt hier 60mm und die Länge ohne Ösen 45mm. Die Kabellänge besticht durch 1,5m.

     
  • Typ B: Durch 3 Schrauben kann man das Magnetschloss an der Wand oder aber an massiven Gegenständen befestigen.
    Der Durchmesser beträgt 50mm und die Höhe 42mm, auch hier befindet sich ein Kabel von 1,5m daran.

An den Ösen kann man verschiedene Dinge, die zum Fesseln benötigt werden, befestigen. Egal ob Handschellen, Ketten oder Seile. Dann nähert man die Platte mit den Ösen einfach an den Magneten an und schon gibt es kein Entkommen, bis die Stromzufuhr unterbrochen wurde.

Durch die Länge des Kabels hat man auch keine Probleme die Stromquelle vor Zugriff im gefesselten Zustand zu schützen, zum Beispiel, indem man sie auf den Schrank stellt.

 

Wie viel Gewicht hält das Magnetschloss aus?

Die Schließkraft bei allen Grundtypen liegt bei mindestens 35kg, leider kann man aber die Schließkraftangabe nicht auf einen genauen Wert stützen.

 

Welche Stromzufuhrvarianten bietet MagBound und wie lange dauert der Verschluss?

Man kann den MagBound mit unterschiedlichen Stromquellen betreiben. So kann man seinen Bedürfnissen entsprechend unterschiedliche Stromquellen wählen.

 

USB-Adapter

Man verbindet einfach das USB-Ende mit der Powerbank. Nachdem man die Powerbank angeschaltet hat, ist MagBound bereit für den Verschluss.

Der USB-Adapter bietet 100% Sicherheit, denn ist sie vollständig entladen, wird sich das Schloss öffnen, da nur eine begrenzte Energiemenge vorhanden ist.

Die Verschlussdauer varriert zwischen 45 Minuten und 4 Stunden. Daher ist es unbedingt notwendig zuvor zu testen, wie lang die Powerbank den Magneten in voll geladen Zustand mit Strom versorgt, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Natürlich kann man die Powerbank auch je nach Bedarf entladen.

 

Batteriefach für 9V-Block

Je nach Qualität der 9V-Batterie beträgt die Verschlussdauer nun bis zu 1:45 Stunden.

Mitgliefert werden, wenn man sich für das Batteriefach entscheidet, 2 Batterien mit einer Schließdauer von etwa einer Stunde.

 

Netzteil

Mittels einer 230V Zeitschaltuhr kann man die Schließdauer selbst programmieren.

Dennoch verliert es durch das Netzteil die 100% Öffnungsgarantie, da eine Zeitschaltuhr versagen kann. Das macht die Session sehr gefährlich, wenn keine weitere Person eingeweiht wurde.

 

Zeitschaltuhr

Auch kann man, wenn man möchte, mittels einer Zeitschaltuhr, die man zwischen MagBound und Powerbank schaltet, die Verschlusszeit minutengenau programmieren.

Diese bietet den Vorteil, dass, im Falle eines Versagens der Elektronik, spätestens, nachdem die Powerbank entleert ist, der Magnet seine Kraft verliert.

 

Wie ist der Preis für MagBound und wo kann ich es bestellen?

MagBound A oder B + Stromversorgung nach Wahl inkl. Versand nach Deutschland gibt es bereits für 99,00€. Die Zeitschaltuhr von MagBound kostet noch einmal 29,00€ und ist optional.

So kann man sein individuelles Set zusammenstellen und auf seine eigenen Bedürfnisse anpassen.

Da es sich um eine Eigenentwicklung handelt, ist dieses Magnetschloss nicht im Handel erhältlich. Wenn man sich dafür interessiert, schreibt man eine Email an selfbondage.info@yahoo.de – Maximilian L. Die Bezahlung erfolgt via Paypal mit den üblichen Sicherheitsmerkmalen wie z.B. dem Käuferschutz.

Der Versand erfolgt in der Regel nach 1-2 Tagen.

 

Ich hatte einige Zeit nun mit Maximilian Kontakt und kann seine Zuverlässigkeit beim Versand in jeglicher Form bestätigen. Er hält seine Versprechen ein und ist auch für neue Ideen sehr offen.

Selfbondagefans, die eine unkomplizierte und vor allem sichere Releasemethode für ihre gefesselte Zeit suchen, sind mit MagBound an der richtigen Adresse! Jederzeit kannst Du auch gerne Max´s YouTube-Kanal besuchen, über den ich ihn auch entdeckt hatte.

 

Hast Du bereits Erfahrungen mit MagBound gemacht? Schreib es in die Kommentare und lass andere daran teilhaben!

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen