Plötzlich der FemDom ausgeliefert und dauerhaft keusch gehalten! (3)

Keuschling O. durchlebt schon so viele Phasen der Keuschhaltung. Doch weiß er nicht, wann es enden wird und er endlich wieder kommen darf.

O.´s Erlebnisse spiegeln wider, wie sich ein Keuschling fühlt, während er sich seiner Herrin komplett und vollständig ausliefert.

Beitrag auf YouTube sehen:

Beitrag auf Stitcher hören:

Fortsetzung des Verschluss von Keuschling O.

25.07.2015
Resümee 1 Woche verschlossen:
Letzten Freitag erhielt ich den Befehl zum sofortigen Einschluss. Jedes bitten und flehen verhallte. Ich hatte mich SOFORT zu verschließen. Die erste Nacht ist eh immer die schwerste. Der Schwanz muss komplett Umdenken. Gestern konnte er sich noch recken und strecken. Heute nun verschlossen in einem Edelstahl KG, der auch noch einen Plug integriert hat.
Ja der Plug hat es besonders in sich. Nachts bringt er mich an den Rande des Wahnsinns. Tagsüber stimuliert er meinen Schwanz. Die Gedanken kreisen immer nur um das eine. Versuche den KG auszublenden sind so gut wie unmöglich. Nur in besonders stressigen Zeiten bei der Arbeit gelang es mir hin und wieder den KG tatsächlich zu vergessen. Aber dann hat man eine komische Bewegung gemacht oder ging in die Hocke. Und schon spürte ich das enge Geschirr um meinen Körper.
In der Nacht wache ich sehr häufig auf und spüre wie mein Schwanz in der Edelstahl Röhre pocht. Ich lege dann meine Hand von außen auf den KG. In der Hoffnung ihn etwas beruhigen zu können. Der Glaube kann ja Berge versetzen. Aber in Wirklichkeit bringt es null Komma null.
Die Geilheitsattacken wollen nicht aufhören. Der Plug bohrt sich tief in meinen Schwanz. Alleine die Vorstellung erregt mich so sehr.
Erschwerend kommt hinzu, dass ich mich vor dem Anlegen des KG's nicht mehr erleichtern durfte. Die Göttin hielt mich schon 4 Wochen vorher keusch, indem Sie mir auftrug, meinen Schwanz zu betäuben, sollte ich ans wichsen kommen. Dies tat ich brav als folgsamer Sklave dieser Göttin, in der unendlich großen Hoffnung, mich vor dem Einschluss noch einmal erleichtern zu dürfen.
So musste ich mit vollen Eiern in den KG und habe keine Erleichterung erfahren.
Dieser Umstand machte das tragen und akzeptieren des KG's besonders in den ersten Tagen sehr sehr schwer. Ich wollte eigentlich nur noch wichsen. Die Hitze der letzten Tage tat ihr Übriges.
Jetzt liege ich nackt im Bett und schaue auf meinen verschlossen Schwanz. In der Edelstahlröhre hat er zu sein. Verschlossen und für mich unerreichbar.
Wann ich ihn berühren darf? Ich weiß es nicht! Das liegt ganz alleine im Ermessen meiner Göttin. Und das wird nach Ihrer Aussage nicht so schnell sein. Und da hat Sie mich wieder gepackt: lange verschlossen und nicht wissen wann ich aufgeschlossen werde – das regt mein Kopfkino an und lässt meinen schwanz wachsen.
Ergebensten Dank für die erste Woche im KG, meinte Herrin

26.07.2015
Nachdem ich Freitag spät abends von der Dienstreise heim gekommen bin, bin ich gleich ins Bett gefallen. Leider konnte ich nicht einschlafen. Mein kleiner verschlossener Freund war leider nicht so müde und matt wie ich. Er füllte den kompletten KG aus. Der Plug bohrte sich tief in meinen Schwanz. Es ist zum ausrasten, dieser verdammte Plug erregt mich so sehr. Ich bin sicher verschlossen im KG, habe nicht die geringste Möglichkeit mich etwas zu erholen, denn der Plug fordert mich sehr. Und als ich dann auch anfing, mit der linken Hand am Peniskäfig zu rütteln würde ich vollends verrückt. Der Plug stimulierte und erregte mich so sehr. Ich wollte da raus aus dem Käfig, ihn in die Hand nehmen und wichsen, wichsen, wichsen.
Aussichtslos! Er ist sicher verschlossen und jede Berührung des Käfigs macht mich nur noch geiler.
Ich lege meine Hände auf die Bettdecke und starrte an die Decke. Ich versuchte zu entspannen. Unten pochte und kribbelte es. Ich versuchte es zu ignorieren. Beine leicht auseinander, Hände zur Faust und an nichts denken. Leichter gesagt als getan. Endlich bin ich irgendwann eingeschlafen. Aber mit Schmerzen und pochen im KG wieder aufgewacht. Ich werde wahnsinnig im KG ….. Ich halte es nicht mehr aus. Ich bin aufgestanden, angezogen und zum Bäcker. War wohl der erste Kunde. Bin hinten rum rein in die Backstube. Das Geschäft vorne war noch zu.
Mittags habe ich dann meinen fehlenden Schlaf nachgeholt. Eigenartiger Weise geht es tagsüber ganz gut mit dem schlafen. Nur nachts ist es nicht auszuhalten……

27.07.2015
Die Wochenenden sind für verschlossene Sklaven bekanntlich nicht gerade die schönsten Tage. Erfährt man in den Wochentagen zwischen Montag und Freitag durch die Arbeit entsprechend Ablenkung, so ist es am Samstag und ganz besonders am Sonntag extrem hart im KG verschlossen zu sein. Der KG ist permanent spürbar und damit im Kopf verfügbar. Ablenkung zu schaffen fällt mir da sicher. Daher bin ich gestern Nachmittag kurzfristig an die See gefahren. Die Autofahrt war eine Tortur. Das vibrieren und schaukeln ließen meinen verschlossenen Freund wachsen und sehr schnell an die Grenzen den Käfigs stoßen. Beim spazieren gehen am Wasser habe ich ständig den KG gespürt. Das eng anliegende Geschirr und das Frontschild. Erinnerungen an den Einschluss kamen in meinen Kopf und erregten mich. Im Café drückte der KG extrem. Ich bekam keine ruhige Minute, an der ich nicht an den KG denken konnte. Und immer auch war meine wunderschöne Herrin in meinen Gedanken präsent. Diese Mischung aus dem Wissen, dass ich einen KG zu tragen habe und den Bildern meiner wunderschönen Göttin im Kopf ließen den KG sehr eng werden.
Auf der Heimfahrt im Auto ließen mich meine Gedanken träumen. Träumen von meiner Göttin und das ich den Befehl erhalte, in Leder gekleidet an einen bestimmten Ort fahren zu müssen. Eine Korsage habe ich sichtbar über einem weißen Hemd zu tragen. Verdammtes Kopfkino! So werde ich meine Geilheit nie in den Griff bekommen und werde immer wieder schmerzhaft und mit pochendem Schwanz daran erinnert werden, dass ich einen KG zu tragen habe – zu tragen für dieses Göttin.
Die Nacht war wieder erwartend sehr schwer bis unerträglich. Kaum das ich liege, wächst der Schwanz. Es ist zum Mäuse melken. Ich bin mit meiner Hand am KG eingeschlafen und mit pochendem Schwanz und Schmerzen aufgewacht. Die Wichssucht war wieder extrem.

Hier kannst Du O. begleiten und findest alle Berichte.

Kannst Du diese Dinge denn bestätigen? Bist Du auch schon einmal in den Genuss gekommen? Schreib es in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

2 COMMENTS

  • geile Geschichte, wenn ich mich auch nur selbst ein paar Tage verschließe ist es eine Andeutung von dem was hier berichtet wird. Vielleicht werde ich ja auch mal länger verschlossen?

    • Bei einer passenden dominanten Frau wirst Du sicherlich fündig.

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen