5 Bondage Ideen für Anfänger

Du möchtest unbedingt mal das Thema Bondage probieren und weißt nicht, wie genau Du starten sollst? 

Hier habe ich 5 Ideen, wie Du beginnen kannst.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Und deswegen solltest Du langsam planen und Schritt für Schritt weiter zu gehen.

Wenn alle Beteiligten zu nervös sind, kann man dieses Fesselspiel nicht genießen.

Der Unterschied zwischen gefährlichen Bondage-Spielen und den sicheren Bondagearten ist die Tatsache, dass die gebundene Person jederzeit entkommen kann.

Natürlich entzieht sicheres Bondage in gewisser Weise die Aufregung des Gesamterlebnisses, aber alle beteiligten Parteien werden sich jederzeit wieder darauf einlassen.

 

1. Das Safeword

Wenn Du ein richtiges Bondage brauchst um einen tollen Kick zu erleben, nutze ein Safeword. Denke Dir zusammen mit Deinem Partner eines aus, welches nichts mit dem Spiel zu tun hat. 

Wann immer dieses Safeword fällt, ist das Spiel umgehend vorbei, und der Gefangene ist sofort freizulassen. Dieses einfache Wort macht das Gesamterlebnis einfach sicherer.

2. Die Fake-Handschellen

Diese kleinen Spielzeuge findest Du in jedem Kramladen. Sie sehen aus wie ihr echtes Vorbild, fühlen sich auch so an.

Der einzige Unterschied zwischen ihnen und echten Handschellen ist lediglich ein Riegel auf beiden Seiten. Ist dem gefesselten Partner nicht mehr wohl, muss er oder sie einfach den Hebel aufschieben und kann so sofort entkommen.

Diese Handschellen machen Bondage deutlich sicherer.

3. Ein Zeitlimit

Beschränkt Euer Spiel einfach auf eine gewisse Zeit. Du und dein Partner sollten eine maximale Zeitspanne festlegen, die jeder von euch gefesselt werden darf.

Haltet Euch einfach daran. Wenn ihr dann immer noch spielen möchtet, macht eine Pause, bevor ihr wieder loslegt.

4. Der Bademantelgürtel

Aus diesen Zugbändern lässt sich sehr schnell wieder ausbrechen. Die gebundene Person spürt zwar den Druck des Bandes an den Handgelenken, aber sich wieder zu befreien ist denkbar einfach.

Die Idee dahinter ist eine Illusion zu erzeugen, dass die Bondage endgültig und todernst ist.

Tatsächlich aber muss man das Band nur an der richtigen Stelle ziehen und prompt ist es wieder zu lösen.

5. Fesselt einander

Binde Dich an Deinen Partner, so hat niemand von Euch einen deutlichen Vorteil während Eures Bondage-Spiels.

Auf diese Art ist es auch leichter, ein Spiel rechtzeitig zu unterbrechen, denn ihr könnt den Anderen viel einfacher einschätzen, wenn ihr eng verbunden seid.

 

Na, auf den Geschmack gekommen? Dann leg los! Und hier kannst Du weiterlesen: Bondageknoten & Bondagetipps für Einsteiger.

 

Hast Du noch mehr Bondage Tipps für Anfänger? Dann schreib sie in die Kommentare und lass andere daran teilhaben.

 

 

 

LEAVE A REPLY

Your email address will not be published. Required fields are marked ( required )

Datingempfehlung:

Per Email News erfahren:

Gib deine E-Mail-Adresse an, um Bound-n-Hit zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Das Feature ist kostenlos.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen